IA4SP-Kolumne

Die International Association for SAP Partners e.V. ist eine gemeinschaftlichen Interessenvertretung von SAP-Partner. IA4SP bietet die einzigartige Netzwerk- und Informations-Plattform für Unternehmen im SAP-Ökosystem.

IA4SP Kolumne

Neue Szenarien bei der Implementierung

Bei der Einführung von SAP-Cloud-Lösungen in einem Rollout-Szenario sind im Vergleich zu bisherigen SAP-Systemen neue Szenarien möglich. Dadurch eröffnen sich Potenziale für die Durchführung eines Rollouts.

Um die sich ergebenden Möglichkeiten exemplarisch zu verdeutlichen, wird hier ein konkretes Szenario beschrieben: Ausgangs­situation ist ein Produktivsystem, in dem sich bereits mehrere Vertriebsniederlassungen befinden. Nun soll eine weitere Niederlassung in diesem Tenant abgebildet werden (Single-Tenant-Struktur). Die neue Niederlassung liegt im gleichen Land und soll zu Beginn des neuen Geschäftsjahrs den Betrieb aufnehmen. Ein Template existiert und gibt vor, dass alle Niederlassungen Prozesse und Reporting in gleicher Art und Weise nutzen. Die Implementierung kann in folgende Phasen unterteilt werden: Festlegen des betriebswirtschaftlicher Umfangs („Scoping“), Definition der Organisationsstruktur, Konfigurieren des Systems („Fine Tuning & Erweiterung“) sowie Pflegen von Grund- und Stammdaten. Da keine zusätzlichen Anforderungen abgebildet werden müssen, kann das bestehende Scoping verwendet werden. Die Organisationsstruktur muss ergänzt werden. Die zusätzliche […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
IA4SPBANNER

SAP-Workflows mobilisieren

Papier ist out. Arbeits- und Genehmigungsprozesse digital ohne Medienbruch gehören heute zum guten Ton. Seit sich Smartphone und Tablet auch im Unter­­nehmen durchgesetzt haben, sollen elektronische Workflows ebenso mobil werden.

Unter der Federführung eines Kunden wurden vor der Projektarbeit die Themen im IA4SP-Partnerverband eingehend diskutiert und anhand der konkreten Kundensituation konzeptioniert. Die größten Herausforderungen im Projekt waren die Anpassung an moderne Browser ohne aufwändige Neuprogrammierung der Weboberflächen, die Unterstützung mobiler Geräte sowie die gemeinsame Nutzung von verschiedenen Benutzeroberflächen: SAP GUI, WebDynpro und mobile Devices. Im Unternehmen wird international für alle Mitarbeiter ein Workflow genutzt, um Investitionen zu beantragen und alle weiteren Kommunikationsprozesse zu steuern: Es können Rückfragen gestellt, Dokumente angefügt und Genehmigungsschritte an andere Mitarbeiter weitergeleitet werden. Die Businesslogik liegt mit technischen Attributen und Ereignisse im SAP-System. „Der Investitionsworkflow ist ganz zentral in unserem Unternehmen verankert und wird intensiv genutzt. Darum ist es wichtig, dass er stabil funktioniert. „Wenn wir […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
IA4SP Kolumne

Fit für die digitale Zukunft – IA4SP ergreift die Initiative

Mit gezielter Geschäftsmodell-Innovation geht IA4SP voraus. Zukünftig werden SAP-Partner aktiv in die digitale Zukunft begleitet und können dadurch die digitale Transformation für ihre SAP-Kunden wertschöpfend gestalten.

Mit den Potenzialen digitaler Innovationen verändern sich die Erwartungen der SAP-Kunden und -Partner spürbar. Dabei stellen die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation viele Entscheider und Unternehmenslenker vor gänzlich neue Fragen. Welche individuellen Chancen bieten diese Innovationen unserem Unternehmen? Welche Auswirkungen haben sie auf unser Geschäftsmodell? Welche Partnerschaften werden in der Zukunft entscheidend sein? Zukunftsorientierte SAP-Partner und digitale Innovatoren haben bereits erkannt, dass es bei der digitalen Transformation um deutlich mehr geht als die Ansammlung diverser Digitalisierungsprojekte. In Anbetracht der Vielfalt der Herausforderungen der digitalen Transformation können einzelne SAP-Partner kaum diese Aufgabe allein erfüllen. Daraus ergibt sich die gesteigerte Bedeutung des gezielten Netzwerkens im Rahmen der IA4SP. Als Interessenvertreter und Partner fördert IA4SP ihre Mitglieder, damit diese ihre Unternehmen und […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
IA4SP Kolumne

IA4SP: Wir laden Sie ein!

Der IA4SP-Verband startet am 18. Mai 2017 mit der „Zukunftswerkstatt 2017“ ins kommende Jahrzehnt. Seien Sie von Anfang an mit dabei.

Die IA4SP (International Association for SAP Partners e. V.) ist ein Zusammenschluss von mehr als 130 starken Unternehmen aus dem SAP-Umfeld. Die Ziele unseres Verbandes sind der Austausch von erprobtem SAP-Know-how, das Entwickeln von Innovationen, die Verbesserung der Kommunikation mit SAP sowie das Erschließen neuer Geschäftsfelder. So können wir das SAP-Ökosystem gemeinsam gestalten und die Wertschöpfung der Mitglieder verbessern. Hintergrundinfos statt Werbung Die mehrmals jährlich stattfindenden Arbeits- und Themenkreise der IA4SP ermöglichen produktive Meetings mit SAP-Verantwortlichen, wo immer es Sinn macht und notwendig ist. Dabei steht eindeutig nicht „Werbung“ im Vordergrund, sondern interessante Hintergrundinformationen. Sie erhalten einen Informationsvorsprung und direkte Kontakte zu SAP. Arbeitskreise gibt es zu folgenden Themen: SAP-Partnerschaft & Applications. Themenkreise bieten wir zu den Inhalten „Digitale Transformation […]

IA4SP Kolumne

Wertschöpfende Transformation statt klassischer Digitalisierung?

free

Der IA4SP-Themenkreis „Digitale Transformation und disruptive Geschäftsmodelle“ unterstützt innovative SAP-Kunden und -Partner bei der wertschöpfenden Gestaltung der digitalen Transformation.

Erfolgsgeschichten wie Airbnb, Spotify oder Uber und ihre disruptiven Geschäftsmodelle sorgen für Inspiration und Aufbruchsstimmung. Allerdings stellen sich in der Praxis viele B2B-Angebote als reine Optimierungsmaßnahmen heraus, bei denen die Digitalisierung im Mittelpunkt steht und die Transformation in den Hintergrund gerät. Da fällt es vielen SAP-Kunden schwer, ganzheitliche Projektinitiativen zur digitalen Transformation zu ergreifen. Theorie Hierzu bietet der IA4SP-Themenkreis „Digitale Transformation und disruptive Geschäftsmodelle“ eine dreistufige Handlungsempfehlung: In der Stufe 1 geht es um die Konkretisierung der Vision und Definition der Ziele der Veränderung. Es geht vor allem um die Frage, ob eine klassische Optimierung oder ein Quantensprung zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit angestrebt wird. In der Stufe 2 wird der Fokus auf die Wertschöpfung der Transformation gerichtet, die mit den […]

IA4SP Kolumne

SAP: Land der Freiheit

free

Die SAP stiftete eine „offene Gesellschaft“. (Nur) in einer freiheitlich verfassten SAP-Welt wird sie weiterhin ihren Gewinn maximieren und kollektive Wohlfahrt schaffen.

Gestatten Sie, dass ich mich kurz vorstelle: Mitte 1994 begegnete ich SAP (R/3, Version 2.1) erstmals im Siemens-Nixdorf-Trainings­center. Von Januar 1995 bis Mitte 1996 reiste ich als SAP-Berater durch die Republik. Seit Mitte 1996 entwickle, berate und vertreibe ich gemeinsam mit 40 Mitarbeitern unsere SAP-integrierten Lösungen. Wenn ich nach Schlagworten zu SAP gefragt werde, kommen mir folgende in den Sinn. Werkfreude: 23 Jahre arbeitstägliche Beschäftigung mit SAP, und die Sache macht immer noch richtig Spaß. Dankbarkeit: Mein Beruf, meine Firma, die Kunden, unser Sprung über den Großen Teich, mein Einkommen, wertvolle Momente meines Privatlebens – ohne SAP wäre das niemals möglich gewesen. Faszination: Für das, was die SAP-Mannschaft schon vor R/3-Zeiten an fachlichen Grundlagen geschaffen und in den 90er-Jahren hochgezogen […]

IA4SP Kolumne

Themenkreise – ein Erfolgsmodell hat sich etabliert

free

Es ist stets eine Herausforderung, eine (ehrenamtliche) Networking-Plattform zu schaffen, die nicht nur konsumiert, sondern aktiv gemeinsam Einschätzungen, Wissen und Handlungsempfehlungen erarbeitet. Mit den Themenkreisen hat der IA4SP bereits circa 60 Prozent der Mitgliedsunternehmen mobilisiert.

Zum Jahreswechsel war es vier Jahre her, dass sich der IA4SP neu aufgestellt hat. Wesentlicher Bestandteil der Neuausrichtung waren neben den Arbeitskreisen (AK) die Themenkreise (TK), die sich inzwischen als „Tanzboden“ für das Networking zwischen den Mitgliedsunternehmen etabliert haben. Was zeichnet die TK nun aus? Im Gegensatz zu den AK, die als Dauereinrichtung eher einen Plenumscharakter haben, geben sich die TK konkrete Arbeitsziele, die in zyklischen Treffen (4 bis 8 Mal/Jahr ggfs. auch als TelKo) in einem Zeitraum von 12 bis 18 Monaten abgearbeitet werden sollten. Die Ausrichtung an individuellen Zielen ist ein entscheidendes Merkmal. Egal, ob man sich einem Thema mit einem forschenden Ansatz, einem Best-Practice-Ansatz, einem kollaborativen Ansatz oder anders nähern möchte, die Themenkreise bieten hierzu den Rahmen. […]

IA4SP Kolumne

Wertschöpfung mit digitaler Transformation

free

Wie funktioniert das bei SAP-Kunden und -Partnern? Der neue IA4SP-Themenkreis „digitale Transformation und disruptive Geschäftsmodelle“ befasst sich mit der praktischen Wertschöpfung der digitalen Transformation für IA4SP-Mitglieder und deren Kunden.

Während die bahnbrechenden Innovationen auf Basis neuer Technologien bei Konsumenten auf große Begeisterung stoßen, hält sich die Akzeptanz bei Mittelstandsunternehmen eher in Grenzen. Obwohl die überwiegende Mehrheit der SAP–Kunden die Bedeutung der digitalen Transformation als hoch oder sehr hoch einstuft, halten sie sich in der Praxis mit entsprechenden Projektinitiativen und Investitionen zurück. Dabei bietet die digitale Transformation gerade diesen Unternehmen großartige Potenziale. Die inspirierenden Erfolgsgeschichten der sogenannten Unicorns wie Airbnb, Spotify oder Uber zeigen, wie sich mit neuen Technologien und innovativen Geschäftsmodellen etablierte Märkte revolutionieren lassen. Es gibt aber auch beeindruckende Erfolge mittelständischer Unternehmen, die für Quantensprünge der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit gesorgt haben. Damit beweisen sie, dass es sich bei den atemberaubenden Erfolgen der digitalen Transformation keineswegs um Exklusiv-Privilegien senkrecht […]

IA4SP Kolumne

Hybris als Chance

free

Welche Chancen bietet Hybris bestehenden SAP-Kunden und welche Vorteile hat dabei das Netzwerk der IA4SP (International Association for SAP Partners)?

Der digitale Wandel hat in den vergangenen Jahren ein neues Verbraucherverhalten hervorgebracht. Die Kunden von heute wollen bequem einkaufen, Preise vergleichen und sich gleichzeitig umgehend über das Produkt informieren. Durch die Digitalisierung können Konsumenten so gut wie überall und zu jeder Zeit Angebote vergleichen und Produkte erwerben. Angesichts dieser veränderten Rahmenbedingungen ist es wichtig, Kunden ein konsistentes Einkaufs­erlebnis zu bieten – zu jeder Zeit und über jeden Kommunikationskanal. Mit der Hybris–Plattform bietet SAP ihren Kunden die erforderlichen Werkzeuge für den digitalen Wandel. Übergreifendes Kundendatenmanagement, kontextbezogenes Marketing und vor allem einheitliche und integrierte Commerce-Prozesse werden durch Hybris unterstützt. Hybris bietet zudem die konsolidierte Sicht über Kunden, Produkte, Bestellungen, Aktionen etc. und eröffnet Entscheidern von Firmen, die Hybris einsetzen, die Möglichkeit, Margen […]

IA4SP Kolumne

Kundenindividuelles Marketing in Echtzeit

free

Mit der Veröffentlichung der Release-Strategie SAP WM wurde der Produktwechsel für Anwender in der Lagerlogistik forciert.

In heutigen Vertriebsszenarien nimmt das digitale Marketing einen zunehmend höheren Stellenwert ein. Nachdem Unternehmen Kaufprozesse bis ins Detail optimiert haben, stehen heute vor allem eine individuelle Kundenansprache und eine unmittelbare Reaktion auf das aktuelle Kundenverhalten im Fokus. Ganz klares Ziel Das Ziel: Weitere Umsatzpotenziale erschließen. Kunden möchten maßgeschneidert zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal die richtigen Informationen erhalten. Dazu werden zum Beispiel neue Kanäle wie Push-Nachrichten in die Marketingaktivitäten eingebunden und Services wie Suche oder Empfehlungen weiter personalisiert. Der Wunsch und Anspruch von Unternehmen, kundenindividuelles Marketing in Echtzeit zu betreiben, ist stark mit Lösungen gewachsen, die drei wesentliche Herausforderungen meistern müssen: Erstens: kanalübergreifend marketingrelevante Daten sammeln Zweitens: diese in nahezu Echtzeit auszuwerten Drittens: umfassend Marketingprozesse in digitalen Kanälen zu […]